was bisher geschah…

Wir hatten normalerweise  damit gerechnet das unser Reiseblog schon viel eher online sein wird. Leider fehlte uns aber absolut die Zeit dafür, da wir vor Abfahrt noch ziemlich viel zu erledigen hatten. Heute sind wir genau schon 11 Tage unterwegs. Der erste Eintrag kommt also mit geballten Infos mit dem was bisher geschah, beziehungsweise unsere letzte Zeit in Deutschland.


Wir verbrachten insgesamt 2,5 Wochen in Deutschland bei meinen Eltern um den Herrn Schrödinger fit zu machen. Eigentlich handelte es sich auf den ersten Blick lediglich um kleine chirugische Eingeriffe. Letzendlich haben wir den Schrödi jedoch in der kurzen Zeit vollsaniert und restauriert. Wenn mein Papa nicht gewesen wäre, so würden wir heute noch nicht auf der Strasse sein! Papa, 1000 Dank 😊

Folgende Arbeiten wurden in Deutschland noch getätigt:

  • Wir haben zu zweit bei 36 Grad im Schatten den kompletten alten weissen Lack abgeschliffen, die Karosserie entrostet und grundiert
  • Dann wurde er von uns beiden neu lackiert. Wir haben uns für die Rollmethode und einen seidenmatten Lack entschieden. Das Ergebnis lässt sich überraschenderweise durchaus sehen, trotz das alle Verkäufer im Baumarkt und für verrückt gehalten haben
  • Wir haben den Himmel innen mit hellem Kunstleder beklebt, was irgendwie auch ein riesen Akt war. Eventuell lag es auch daran dass wir die Fenster nicht geöffnet hatten und uns der Kleber ziemlich zu Kopf gestiegen ist. Wir hatten jedenfalls beide das Gefühl das irgendwas ganz und gar nicht stimmt..
  • Von meinem grandiosen Papa haben wir die beste Alukiste der Welt gebaut bekommen. Die Kiste ist an Stahlträgern hinten an der Stossstange befestig und bietet enorm viel Platz. Wir nutzen die Kiste als Stauraum für das Notstromaggregat, Bemzinkanister, alle Werkzeuge, die Campingstühle und diverse Teile die nicht mehr in den Bus passen
  • Wir haben die Fahrrradträger montiert
  • Und eine Duschvorrichtung gebaut. Diese ist draussen fest insalliert und lässt sich bei Bedarf runterklappen. Luxus pur 😉
  • Fahrer- und Beifahrersitz wurden rausgeschmissen und durch neuere ersetzt. Bevor wir den Bus hatten, fuhren wir einen alten Mercedes. Und wie der Zufal es will, hatte mein Nachbar dieses Auto noch und schenkte uns die alten Sitze. Es war nicht so einfach die Sitze auf die alte Vorrichtung zu montieren, aber nach langen überlegen und roher Gewalt haben die Jungs es dann doch geschafft
  • Der Papa einer guten Freundin hat uns die Arbeitsplatte zugeschnitten und montiert, sodass wir dann endlich alle Leitungen fest verlegen konnten.
  • Meine Omi hat sich auch richtig ins Zeug gelegt und hat ihre Nähmaschine heiss laufen lassen für: Vorhänge, Fliegengitter und Matratzenüberzüge. Da sie schonmal dabei war hat sie gleich ein paar Hosen von mir geflickt (Kind so kannst du doch nicht rumlaufen 😉 )
  • Wir haben alle Dichtungen an den Fenstern getauscht und einige Lampen ausgewechselt
  • Schrödi bekam neue Reifen mit super Profil und Chromradkappen
  • im selben Atemzug wechselten wir noch sein Öl,  die Ölfilter und der bekam eine dicke Schicht Unterbodenschutz
  • Mein Papa hat uns noch einen tollen Tisch aus dem Stamm einer Birke gezaubert. Der Tisch ist hinter dem Beifahrersitz montiert und wir nutzen ihn als Arbeitstisch usw.
  • Wir haben aussen eine Surfbretthalterung angebracht
  • Zwei felexible Solarpanels wurden am Dach montiert.
  • Markus hat die vierte (!!) Batterie verbaut
  • Und er hat uns ein neues, geräumiges Handschuhfach aus Alu gebaut.
  • Dann haben wir in die Türen noch die Lautsprecher reingeschnitten
  • Die Abende nutzen wir dann um entweder Freunde und Familie einen kurzen Besuch abzustatten oder uns um den leidigen Papierkram zu kümmern. Wir hatten bis dato beide keine Krankenversicherung mehr, die Gipsy war auch noch nicht angemeldet oder versichert und wir mussten noch einige Details mit unseren Banken vereinbaren.

Und ich glaube das war es dann auch schon. Wir hatten wirklich wahnsinnigen Zeitdruck und sind mehr als glücklich dass unser Plan so super aufgegangen ist. Es liest sich jetzt super einfach und man kann fast nicht erahnen wie viel dahintersteckt. Ohne die helfenden Hände hätten wir das nie so schnell geschafft. Danke Danke. Herr Schrödinger ist jetzt offiziell der schönste Bus der Welt 😉

2 Gedanken zu „was bisher geschah…“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s